Leiterkartenpiraten Player – Quick Start Guide

Veröffentlicht am

Inhalt

  1. Übersicht
  2. Spezifikationen
  3. Pinbelegung
  4. Verstärker ein / aus
  5. Serielles Interface
  6. Befehle
  7. Ordnerstruktur
  8. Verdrahtungsplan
  9. Firmwareupdate
  10. TonUINO

Übersicht

  • TonUINO kompatibel
  • Verstärker mit bis zu 3W Ausgangsleistung (3-8 Ohm Lautsprecher)
  • Unverstärkter Stereoausgang (für Kopfhörer oder externen Verstärker)
  • Max. 32GB SD Karte, FAT32 formatiert (SD Memory Card Formatter)
  • Unterstützt mp3 und advert Ordner
  • Unterstützt 99 eigene Order mit je 255 MP3s
  • Serielles Interface zur Steuerung via Microkontroller
  • Busy LED (leuchtet wenn etwas abgespielt wird)
  • Verstärker kann stumm geschaltet werden (in eigenen Projekten)
  • Firmware kann aktualisiert werden

Spezifikationen

Name Beschreibung Zustand Min Typisch Max Einheit
VDD Betriebsspannung 5 V
VDDIO Logik Pegel 2,2 3,3 3,6 V
Leerlauf Leistungsaufnahme Mit SD Karte, Ohne Last 17,5 mA
Verbrauch im Betrieb Mit SD Karte, Ohne Last 30 mA
SNR DAC Signal Rausch Abstand 92 dB
THD+N DAC Klirrfaktor Ohne Last -72 dB
DAC PWR DAC Ausgangsleistung 32 Ohm 11 mW
SPK Lautsprecher 3 4 8 Ohm
PO Lautsprecher Ausgangsleistung LS 3 Ohm, VDD 5V 3 W
PO Lautsprecher Ausgangsleistung LS 4 Ohm, VDD 5V 2,5 W
PO Lautsprecher Ausgangsleistung LS 8 Ohm, VDD 5V 1,5 W
Dim Abmessungen (L/B/H) 21x21x12 mm
Unterstützte Dateiformate mp3
Temperaturbereich 0 bis 40 Grad Celsius

Pinbelegung

Pin # Pin Bezeichnung Beschreibung Hinweis
1 VDD Eingangsspannung
2 RX UART Serieller Eingang
3 TX UART Serieller Ausgang
4 DAC R Audio Ausgang Rechts Kopfhörer oder externer Verstärker
5 DAC L Audio Ausgang Links Kopfhörer oder externer Verstärker
6 SPK Lautsprecher
7 GND Masse
8 SPK Lautsprecher
9 NC Nicht angeschlossen
10 GND Masse
11 NC Nicht angeschlossen
12 NC Nicht angeschlossen
13 AMP Verstärker ein / aus HIGH = aus, LOW = ein (default)
14 USB + USB Anschluss
15 USB – USB Anschluss
16 BUSY Wiedergabe Status HIGH = spielt nicht, LOW = spielt

Verstärker ein / aus

Über den Solder Jumper SJ1 kann die Verstärkerkontrolle aktiviert werden. Hierzu ist SJ1 aufzutrennen. Nun kann über den AMP Pin der Verstärker ein- bzw. ausgeschaltet werden (siehe Pinbelegung). Wird SJ1 wieder geschlossen, so ist der Verstärker dauerhaft eingeschaltet (dies ist der Auslieferungszustand).

Serielles Interface

Eigenschaften

  • Speed: 9600 bps
  • Data Bit: 8
  • Parity: None
  • Flow Control: None

Format

Byte # Beschreibung Hinweis
1 Startcode Immer 0x7E
2 Version Immer 0xFF
3 Length Immer 0x06
4 Command Siehe Befehle
5 Feedback Immer 0x00
6 Parameter Highbyte
7 Parameter Lowbyte
8 Checksum Highbyte
9 Checksum Lowbyte
10 Endcode Immer 0xEF

Beispiel

Spiele Ordner 1 Track 2:

7E FF 06 0F 00 01 02 XX XX EF

(Die Prüfsumme ist hier als XX XX dargestellt und muss berechnet werden.)

Prüfsumme

Prüfsumme (2 Bytes) = 0xFFFF – (Version + Length + Command + Feedback + ParaHigh + ParaLow) + 1

Library

Wir empfehlen zum ansteuern des LKP Players die DFMiniMp3 Library von Michael ‚Makuna‘ Miller. Diese unterstützt die u.a. Befehle bereits und übernimmt auch das berechnen der Checksumme. Man muss das Rad hier also nicht neu erfinden. Für alle unterstützten Befehle, siehe nächster Abschnitt.

Befehle

Kontrollbefehle

Befehl Beschreibung Makuna Funktion*
0x01 Next Track nextTrack()
0x02 Previous Track prevTrack()
0x04 Increase Volume increaseVolume()
0x05 Decrease Volume decreaseVolume()
0x06 Set Volume setVolume()
0x07 Set EQ setEq()
0x0A Sleep sleep()
0x0C Reset reset()
0x0D Play start()
0x0E Pause pause()
0x0F Play Folder Track playFolderTrack()
0x12 Play MP3 Folder Track playMp3FolderTrack()
0x13 Play Advertisement playAdvertisement()
0x15 Stop Advertisement stopAdvertisement()
0x16 Stop stop()
0x1A enable/disable DAC enableDac(), disableDac()

Abfragebefehle

Befehl Beschreibung Makuna Funktion*
0x3F Query storage devices getPlaySources()
0x42 Query current status getStatus()
0x43 Query current volume getVolume()
0x44 Query current EQ getEq()
0x48 Query number of tracks (SD card) getTotalTrackCount()
0x4C Query current track (SD card) getCurrentTrack()
0x4E Query number of tracks in a specified folder getFolderTrackCount()
0x4F Query total number of folders (SD Card) getTotalFolderCount()

(*) https://github.com/Makuna/DFMiniMp3/wiki/API-Reference

Ordnerstruktur

Die Dateinamen in den Ordnern mp3 und advert müssen mit einer vierstelligen Nummer beginnen, dürfen danach allerdings weitere Zeichen enthalten (nicht empfohlen, wirkt sich negativ auf die Performance aus).

Die Dateinamen in den Ordnern 01 bis 99 (achtung zweistellig) müssen mit einer dreistelligen Nummer von 001bis 255 beginnen, dürfen danach allerdings weitere Zeichen enthalten (nicht empfohlen, wirkt sich negativ auf die Performance aus).

Beispiel

|
+-mp3
|  |
|  +-0001.mp3
|  +-0002.mp3
|  +-0003.mp3
|  +-...
+-advert
|  |
|  +-0001.mp3
|  +-0002.mp3
|  +-0003.mp3
|  +-...
+-01
|  |
|  +-001.mp3
|  +-002.mp3
|  +-003.mp3
|  +-...
|  +-255.mp3
+-02
+-03
+-...
+-99

Verdrahtungsplan

Firmwareupdate

Die aktuelle Firmwareversion ist: v6.7 (Download)

Updateprozedur mit TonUINO Classic Platine

  1. Die heruntergeladene .zip Datei entpacken und die update.ufw auf eine sonst leere SD-Karte kopieren.
  2. Einen leeren Sketch auf den Arduino Nano flashen.
  3. Die vorbereitete SD-Karte in den Leiterkartenpiraten Player einlegen.
  4. Spannung einschalten.
  5. Es ertönen mehrere Signaltöne aus dem Lautsprecher, danach noch ein paar Sekunden warten.
  6. Das Update ist abgeschlossen.

Im Anschluß kann wieder die TonUINO Firmware auf den Arduino Nano geflasht werden. SD-Karte wechseln nicht vergessen!

TonUINO

Der LKP Player ist voll kompatibel zum TonUINO und kann 1:1 auf der TonUINO Classic Platine verwendet werden.